Artikel
2 Kommentare

Das Leben kann auch schön.

Bonner Hofgartenwiese mit Blick auf das Unischloss

Bonner Hofgartenwiese mit Blick auf das Unischloss

Seit 14 Tagen, 16 Stunden und 46 Minuten wohne ich nun in meiner neuen Wohnung. Und warte immer noch auf den Haken. Es muss ihn geben. Es ist alles zu perfekt. Ich schreibe diesen Post von meinem Hinterhoflagen-Balkon mit Blick auf eine riesige, pink-blühende Magnolie, einen weiß-blühenden Apfelbaum, bepflanzte Blumenkästen und Hinterhofgärten. Ich habe wunderbar geschlafen in meinem separaten Schlafzimmer, eben haben mich die [Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

So war das Barcamp Köln!

IMG_20140823_113444

Hamburg, Berlin, der Ruhrpott, Stuttgart, München – sie alle haben seit Jahren ein eigenes Barcamp oder ein großes Themen-Barcamp. Nur Köln hinkte hinterher, nachdem es nach dem letzten Barcamp Cologne 2009 keines mehr gab. Ich selbst nahm noch 2010 am Photocamp Cologne teil, das jedoch als Parallelveranstaltung zur Photokina zu spezialisiert war. Dem haben sich Anne, Brigitte, Christine, Mona, Sonja und Stefan nun angenommen und in den Räumen von QSC vom 23.-24.08.2014 das neue Barcamp Köln ausgerichtet. QSC sitzen in Köln-Ossendorf, nahe dem Ikea am Butzweilerhof.[Weiterlesen]

Artikel

Reanimation Teil 2

Schande über mein Haupt! Nach dem erfolgreichen Neustart Ende letzten Jahres war meine Blogger-Leidenschaft ein wenig eingeschlafen. Das hat sehr viele Gründe. Wenn man gerade in einer beruflichen Neuorientierung ist und sehr viel Frust über die Arbeitsmarktsituation aufbaut, dann staut sich die Wut. Aber Wut hat in meinem Blog nichts zu suchen (na gut, ab und an doch). Ich möchte wieder fröhliche, spannende Berichte posten! Und es gibt einiges zu berichten!

#bcRuhr6

Barcamp Ruhr Sessionplanung Barcamp Ruhr Session Spacetweetup

Vorletztes Wochenende war ich auf dem Barcamp Ruhr 6 in Essen. Mein liebenswerter Freund überließ mir sein hart erkämpftes Ticket, weil er ahnte, dass ich sonst Trübsaal blasen und in Traurigkeit versinken würde 😉 Und wahrlich war das BarcampRuhr6 wieder einmal ein großes Vergnügen! Neben ausreichend gutem Essen und 77 tollen Sessions waren es mal wieder die Gespräche zwischendurch mit den tollen Menschen, die mir das Klassentreffen-Gefühl gegeben haben.

Einen Bericht von allen DMW-Quartieren findet ihr auch bei den Digital Media Women im Blog sowie ein Fazit und einen Ausblick auf nächstes Jahr bei @hirnrinde.

Gesehene Sessions:

Git für Einsteiger – @beelbrecht
Ally-Blog/Infos zur Accessability – @fernmuendlich
Lockpicking für Anfänger – @Katti
Experiment Verhandlungskunst – @ullrichsusanne
Buffy The Musical – @carolinn
Die Wüste lebt – @julianforscht
Tod eines Startups – @janpiatkowski
Ich bin da auch was dran am planen – @bertholdb (Scrum/Kanban)
Slideshare-Karaoke – @ullrichsusanne
Space-Tweetups – @simsullen und @Katti

[Weiterlesen]

Artikel

Forum Mediendesign 2011 am 5.November

Damit nicht wie letztes Jahr alle wieder sagen: Warum hast du denn nicht Bescheid gesagt!?, hier der offizielle Hinweis auf das diesjährige

Copyright by www.forum-mediendesign.deForum Mediendesign der RheinFH Köln

am 5.November 2011 ab 14.00 Uhr

im

Filmforum im Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln

Warum sollte ich dahin gehen fragst du dich?

Weil das Forum Mediendesign das heimliche TED Köln war, bevor das tatsächliche TED Köln erschaffen wurde.

Denn beim fmd11 (offizieller Hashtag anyone?) geht es nicht, wie vorrangig bei der Republica, um Themen aus der Netzwelt und den Medien, sondern es geht um Agenturen und Selbstständige, ihre Projekte, ihr Weg zum Erfolg und vor allem ihre persönliche Geschichte. Wann hat man schonmal die Gelegenheit, den Arbeitsalltag anderer Kreativer gezeigt und erzählt zu bekommen und im Anschluss den Agenturchef persönlich ansprechen zu können?

Eingerahmt ist das Ganze mit dem immer wieder überraschenden und inspirierenden Design-Konzept der Studenten der RheinFH. Die bekleben Treppen oder machen Booklets mit 3D-Brillen. Alles verdammt hübsch anzusehen!

Dazu gibt es einen selbstorganisierten Stand mit Kuchen, Häppchen, Kaffee und euch bekannten stylischen Flaschengetränken (Bionade etc), gegen kleines Geld. Das Museum Ludwig liegt aber ja quasi neben der Haupteinkaufsstraße und so sind die Burgerrestaurants und andere gastronomische Einrichtungen nicht weit.

Und es gibt einen Showroom mit Apple-Screens, die die Arbeiten der Fachhochschul-Studenten dokumentieren. Noch hübscher anzusehen und zu berühren! [Weiterlesen]

Artikel

Politcamp 2011: first encounter of the close kind.

Man nehme eine politisch nicht aktive aber netz- und bildungspolitisch interessierte, internetaffine Webdesignerin und packe sie auf ein Barcamp mit lauter CDU’lern, Piraten, Grünen und einer nicht zu vernachlässigenden Anzahl JuSos. Dabei heraus kommt jemand, der seine Ansicht, Politik sei öde, ganz schnell über Bord wirft. An diesen zwei Tagen habe ich gelernt: Politik ist ziemlich komplex, aber alles hat in gewisser Weise seine Diskussionsberechtigung 😉

Aber fangen wir mal ganz vorne an.

Ich erfuhr von dem Politcamp im April auf der re:publica in Berlin. Das Besondere war, dass das PC in diesem Jahr in Bonn stattfinden würde. Als klar war, dass es dort unter anderem auch um das Thema Medienkompetenz gehen würde, ein Thema, das mir auf der rp11 noch zu kurz kam, habe ich mich kurzentschlossen angemeldet. Und so bin ich auch ohne jegliche Erwartungen zu dieser Veranstaltung hingegangen. Was vielleicht auch mein großer Vorteil ist.

Was ist das Politcamp?

Das Politcamp ist ein Barcamp mit zusätzlichen “fixen” Vorträgen/Podiumsdiskussionen, auf dem über Netzpolitik als solche und netzpolitische Themen diskutiert wird. Die Teilnehmer sind überwiegend politisch organisierte Menschen, die in ihren Kommunen/Landkreisen etc. aktiv sind, Vertreter der Parteien der aktuellen Bundesregierung, sowie allgemein Menschen, die sich privat oder beruflich mit Politik beschäftigen. Da Bildungspolitik/Medienbildung ein sehr aktuelles Thema ist, gab es einen weiteren Schwerpunkt bei “Medienkompetenz”. [Weiterlesen]